Sessionmusik

  1. 1
  2. 2
139126
 
ThemenerstellerGruppen-Mod
03. September 2017
Sessionmusik

Hallo liebe *herz*BDSM'ler, ich brauche mal etwas Nachhilfe. *gg*

Ich kenne viele Threads im Joy in denen sogenannte "Sessionmusik" gepostet wird. Mitglieder berichten, dass sie genau diese Melodien immer hören, wenn es "zur Sache geht".

Nun bin ich jemand, der ganz gerne mal Musik hört, aber ich hasse z.B. Dauerberieselung, ebenso alles was zu laut und unmelodisch ist. Es bringt mich total aus dem Konzept und macht mich eher aggressiv, anstatt devot und willig. *aua*

Ich bräuchte überhaupt keine Musik während einer "Session und zum Glück akzeptiert der Liebste, dass ich eher auf ruhige Töne stehe.

Nun würde mich interessieren inwieweit für euch spezielle Musik wichtig ist und vor allem warum?

Habt ihr unterschiedliche Musik, oder ist es wie bei einem Ritual immer die gleiche? Was machen die Lieder mit euch?

Ist ein bestimmter Rhytmus für bestimmte Handlungen wichtig?

Ist es nur, um eine Geräuschkulisse zu haben?

Oder dient es der Inzenierung einer Session?

Ich bin gespannt was ihr mir erzählen könnt.
 
03. September 2017
Übereinstimmung

mit dem TE: Ich brauche dazu keine Musik. Ich habe es noch nicht ausprobiert aber ich glaube, es würde mich eher stören und von Subbies Reaktionen ablenken.
Geht es um "Vanilla", sieht es schon wieder etwas anders aus.
 
03. September 2017

Ich mag klassische Musik bei einer Session.

Sie unterstreicht meine intensiven Gefühle...
 
ThemenerstellerGruppen-Mod
03. September 2017

sinha magst du mir mal ein Beispiel geben? Bei welcher Gelegenheit hörst du/ihr die Musik?
 
03. September 2017
Tolles Thema

...hab ich da mit meiner Vorstellung etwa ein neues Thema angeregt?
Ich selbst mag instrumentale Musik unterschiedlichster Styles . Klassische Musik ist dabei führender.Aber auch das Gothic Genre bietet einige Möglichkeiten.



( diese Musik finde ich zum Einfühlen sehr schön)
 
03. September 2017

wir haben immer Musik.. je nach Stimmungslage....

mal Panflöte,... mal Unheilig .... man E Nomine

aber der absolute Favorit ist:

Links nur für Mitglieder
 
03. September 2017

also ich reagiere sehr stark auf Musik,
nicht nur , dass es wunderbar leicht ist, sich in eine Stimmung fallen zu lassen,
man wird mit der zeit auch auf bestimmte Lieder regelrecht geeicht,..
ich empfinde das als sehr angenehm
 
03. September 2017

Ich brauche definitiv Musik. Die gehört in vielen Situationen meines Lebens dazu.
Bringt mich oft in eine gewisse Gefühlslage, mit deren Hilfe es mir oft sehr leicht fällt vom Alltag rauszukommen und in die schöne Welt der Begierde einzusteigen. Das ist aber auch schonmal situationsabhängig.
Das sind dann eher fließende, entspannende Töne oder Melodien, die positiv und irgendwie anmachend wirken. Jeder mag ja was anderes, bei mir ist das hauptsächlich elektronisches, downtempo, je nachdem auch minimal oder chill. Was halt gefällt oder je nach aktueller Laune.
Das dient für mich nicht einfach nur, um eine Geräuschkulisse zu haben, sondern begleitet mich beim fallenlassen, umhüllt mich und führt mich zusätzlich in andere Welten, lässt mich manchmal mehr als Frau fühlen oder macht zusätzlich Lust und Atmosphäre zum verführen *zwinker*

Je nachdem was man machen möchte oder welche Situation man schaffen möchte, wenn es mal strenger oder härter, heftiger zu gehen soll, darfs auch mal in eine zb. rockige Richtung gehen. Da gibts ja so einiges, womit der ein oder andere vielleicht auch Erinnerungen verknüpft und man sich in eine bestimmte Gefühlslage versetzten kann.

Liebe Grüße
 
03. September 2017
ach ja

Beispiele wären: Unter youtube mal mood Part mix eingeben. Da gibt es viele lange sehr unterschiedliche Klänge / Zusammenstellungen. Meine Favoriten sind momentan 36 und 25

Ach und Gothic geht auch gerne *grins*
 
03. September 2017

Musik läuft bei eigentlich immer, nur das Genre wechselt nach lust + Laune.
Wichtig finde ich aber daß sie mäßiger Lautstärke lang genug läuft - plötzlich gegen die Musik anzubrüllen oder Vinyl zu drehen, ist nicht wirklich stimmungsfördert. *experimentier*

Gerne etwas düster/melodramatisch/bombastisch (Goth, Metal,etc.) aber Opern oder Klassik.

Nur zu beschwingt darf bei uns nicht sein - die Session geht dann in Gelächter unter,
der Sub trotz Fesselung automatisch im die Takt mitwippt während mir erst Fassung + Konzept entgleiten gleichgefolgt von meinen Gesichtszügen - Monthy Phyton läßt grüßen
 
04. September 2017
Sie

Liebt Musik dazu.
Gerne Klassik wie Bolero.

Filmmusik ist auch gut
 
04. September 2017
musik gehört dazu (zumindest für mich)

die frage ist nur welche und wie.
das welche, entscheidet wohl jeder selbst. das entscheidet der geschmack des hörenden.
das wie, ist viel entscheidender. sehr viele begnügen sich mit einem handy auf das die musik geladen wird, ev dazu noch ein soundsystem mit bluetooth oder wlan.
dazu kommt dann noch, wenn die qualität der musik z.b. als mp3 soweit downgesized wird, daß nur noch fragmenten des ursprünglichen vorhanden ist.
genau das, was dann aus den lautsprechern kommt, wir von vielen unbewußt als nervend und unangenehm empfunden, selbst bei geringester lautstärke.
klar, diese kleinstanlagen entsprechen dem mainstreem.
klein einfach hinstellen und läuft. ohne verkabelung und großem technischen und zeitlichen aufwand.
den unterschied stellt man nur im direkten vergleich zu einer "guten" anlage fest.
wobei gut nicht durch testergebnisse diverser zeitschriften und am preis festzumachen sind.
selbst opas alte röhrenmusiktruhe ist mit angeschlossenem cd player oder gar mit dem eingebauten plattenspieler (neuhochdeutsch turntabel) solchen blutoothanlagen meist haushoch überlegen.

mfg barrel
 
ThemenerstellerGruppen-Mod
04. September 2017

Salsero2014:
Tolles Thema...hab ich da mit meiner Vorstellung etwa ein neues Thema angeregt?

Richtig, das hat mich aktuell zu dem Thread inspiriert. Die Fragezeichen hatte ich ja schon öfter im Kopf, aber dein Beitrag war der Anschubser. *g*

Ich verstehe den allgemeinen Tenor jetzt so, dass die Musik als Untermalung läuft, im Grunde genommen also Teil der Inzenierung ist? Mit Inzenierung meine ich solche Sachen wie Kerzen anzünden, bestimmte Dessous anziehen und eben Musik anmachen.
 
04. September 2017
Richtig.

Richtig...Die Musik sollte eine Untermalung sein ...Die dabei hilft sich treiben zu lassen , in Stimmung zu kommen. Aber sie soll auch Begleiter wärend des Geschehens sein. Dazu eben das Richtige Licht, die richtigen Düfte im Raum...die Richtigen und gezielten Berührungen .
Musik ist einfach ein tolles Medium...Aaaach...Ich könnt schon wieder schwärmen.....Musik kann jemanden wie eine wohlig kuschelig Decke einpacken....Aber eben auch wie der aufgewühlt stürmische Ozean voran treiben. Erfrischen , wie der kühle Wasserfall...
 
04. September 2017

sehr gut beschrieben
*top*
Salsero2014

na ja als basis kan man ja nun mal nicht danke sagen
  1. 1
  2. 2
  • Bad Kitty Handfesseln
    Bad Kitty Handfesseln
    Besonders in Design und Farbe! Ein Paar weiße Handfesseln mit spezieller "Diamantschliff"…
    Preis: 22,95 EUR
  • Augenmasken Fifty Shades of Grey No Peeking
    Augenmasken Fifty Shades of Grey No Peeking
    Zwei Luxus-Augenbinden, eine in Silber und eine in Schwarz, die sich ideal für Paare…
    Preis: 16,95 EUR
  • Spitzen-Augenmaske
    Spitzen-Augenmaske
    Sensibilisiert alle Sinne! Schwarze Spitzen-Augenmaske mit Spitzenband zum Binden.
    Preis: 5,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM Bayern
    BDSM Bayern
    BDSM Bayern ...für Menschen mit BDSM-Neigung in ganz Bayern !!! Reales Kennenlernen, Austausch und Infos
  • BDSM
    BDSM
    Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism. Hier geht es um die härtere Gangart.
  • BDSM Stammtisch Magdeburg
    BDSM Stammtisch Magdeburg
    SMagdeburg- BDSM Loge, nicht öffentlicher, diskreter Stammtisch mit Stil und Niveau